Labor für alltagsbasierte gesundheitsbezogene Aktivitäts-Forschung

***

Alltagsbezogenes Modul innerhalb der LHAB-Studie

Eine Teilstichprobe der LHAB-Studie wird anhand von Smartphones und anderen Sensoren (z.B. «uTrail») im Rahmen eines verkürzten Protokolls basierend auf dem MOASIS-Projekt (siehe weiter unten) beobachtet, um das langfristige Längsschnittuntersuchungsprotokoll zu ergänzen und um langfristige Verläufe mit kurzfristigen Dynamiken zu verknüpfen.

Projektstatus: in Planung
Kontakt: Dr. Susan Mérillat

 

***
Neue partizipative Lösungen und Technologien für ältere Menschen zur Erhaltung alltagsbezogener Aktivitäten (NESTORE-Projekt)

Dieses europäische H2020-Projekt zur Thematik «Personalisiertes Coaching im Hinblick auf das Wohlbefinden und die Betreuung alternder Menschen» nutzt einen interdisziplinären und partizipatorischen Ansatz zur Entwicklung einer technologiebasierten Coaching-Plattform, die Unterstützung bei der Erhaltung der Lebensqualität älterer Erwachsener bietet. NESTORE wurde als eine Art e-Gefährte konzipiert, der anhand konkreter Objekte, tragbarer und verbreiteter Sensorsysteme operiert sowie als zugehörige Software und App, die das Monitoring und das individualisierte Coaching (im Sinne eines fortgeschrittenen Unterstützungssystems zur Entscheidungsfindung) in fünf elementaren Lebensbereichen ermöglichen: kognitive Leistungsfähigkeit, Ernährung, physiologischer Status, physische Aktivität, soziale Interaktion sowie Integration und subjektives Wohlbefinden. Das NESTORE-System wird von potenziellen Nutzern in drei Versuchsländern (Italien, Niederlande, Spanien) mitentwickelt, basierend auf einer partizipativen Methodologie, die in Grossbritannien entwickelt und verfeinert wurde.

Projektstatus: läuft
Kontakt: Dr. Christina Röcke und Dr. Sabrina Guye

 

***
Mobilität, Aktivität und soziale Interaktionen im Leben von gesunden älteren Erwachsenen (MOASIS-Projekt)

In diesem Projekt erheben wir über 30 Tage hinweg Aktivitätsdaten von 150+ Erwachsenen im Alter von 65+ Jahren mithilfe eines speziell entwickelten Sensors («uTrail»), der einen GPS-Tracker, ein Akzelerometer und ein Mikrophon zur Erfassung der Mobilität (d.h. der räumlichen Aktivität) sowie der physischen und sozialen Aktivität im Alltag beinhaltet. Zusätzlich beantworten die Teilnehmenden mithilfe eines Smartphones während der ersten zwei Wochen, in denen sie den uTrail tragen, täglich sieben Prompts, wobei sie ihre aktuellen Erfahrungen, Wahrnehmungen und Gefühle aufzeichnen sowie eine kurze numerische Updating-Aufgabe als Mass ihrer momentanen Arbeitsgedächtnisleistung lösen. Die Ziele dieses Projekts liegen in der Untersuchung intraindividueller Aktivitätsprofile innerhalb von einzelnen Domänen sowie domänenübergreifend, intraindividueller Koppelungen zwischen Aktivitäten, Selbstberichten und kognitiven Fähigkeiten sowie des Ausmasses, in dem eine breite Auswahl dispositionaler Lebensqualitäts- und Performanzmasse interindividuelle Unterschiede in intraindividuellen Profilen erklären kann.

Projektstatus: läuft
Kontakt: Dr. Christina Röcke

 

***
Alltäglicher Kontakt mit und Hilfe von Nachbarn älterer Erwachsener

Vor allem aufgrund zunehmender Mobilitätseinschränkungen und Ortsbindungen spielen Nachbarschaften im hohen Alter eine zunehmend bedeutsame Rolle. Dabei trägt das Gefühl der Verbundenheit mit den Nachbarn und der Nachbarschaft zum Wohlbefinden älterer Menschen bei, da sich oft ein Gefühl für Zugehörigkeit und Bindung entwickelt hat. Diese intensive 20-tägige mikro-längsschnittliche Studie fokussierte intraindividuelle Assoziationen zwischen Nachbarschaftskontakten und dem täglichen Wohlbefinden bei älteren Erwachsenen, um zu untersuchen, wie sich der Kontakt mit Nachbarn in realen Lebenskontexten gestaltet und inwiefern dieser mit dem täglichen Wohlbefinden zusammenhängt. Der ambulante Bewertungsansatz beinhaltete dazu dreimal täglich gestellte digitale Selbstbericht-Fragebogen im Rahmen von Smartphone-Erfassungen mithilfe der GPS-Freigabe.

Projektstatus: läuft
Kontakt: Alexander Seifert

 

***
Assoziierte Projekte:
Rhythm (Prof. Dr. Mathias Allemand)
Peach (Prof. Dr. Mathias Allemand)
CoSense (Dr. Andrea Horn)
ParimA (Prof. Dr. Gizem Hülür)
Music Mirror (Dr. Sandra Oppikofer)