Treffen der Vertreter der globalen "Collaborating Centres" der WHO

2.-3. Juli, 2018

Auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung bot der WHO "Department of Ageing and Life Course", mit der Unterstutzung von der Velux-Stiftung, den UFSP die Möglichkeit, vom 2. bis 3. Juli 2018 in Bern ein zweitägiges Treffen von Vertretern bestehender WHO "Collaborating Centres" aus aller Welt auszurichten. Das Treffen sollte die Möglichkeiten der Nutzung von Überschneidungen in bestehenden Kooperationszentren und anderen Institutionen mit der Healthy Aging-Agenda der WHO untersuchen.

Zu den vereinbarten Ergebnissen gehörten die Notwendigkeit der Koordination eines globalen Netzwerks, eine Plattform für "reverse Innovation", um die besten Praktiken gemeindeorientierter Gesundheitsmessungen aus einer globalen Perspektive zu verstehen, und ein Netzwerk zur Durchführung der ersten 6-Regionen-Studie mit der nächsten Generation von Gesundheitsprofilmessungen, die in der UFSP entwickelt wurden.