Hirnanatomie im Alter

***

Längsschnittliches Datenbankprojekt zum gesunden Altern des Gehirns (LHAB)

Das LHAB-Datenbankprojekt ist eine prospektive Längsschnittuntersuchung, die primär das Ziel verfolgt, die Entwicklung der Gehirnstruktur/-funktion und des Verhaltens bei einer Stichprobe gesunder älterer Personen (65+) zu beschreiben. Das Projekt fokussiert dabei besonders auf domänenübergreifende Verbindungen zwischen Gehirn- und psychometrischen Massen, um zum Beispiel abzuschätzen, ob Veränderungen in einer Domäne mit gleichzeitigen oder verzögerten Veränderungen in einer anderen Domäne assoziiert sind. Darüber hinaus werden zusätzliche individuelle Informationen (z.B. biographische Informationen, Aktivitäten, Wohlbefinden) gesammelt, um interindividuelle Unterschiede in den beobachteten Entwicklungsverläufen zu erklären. Ein weiterer bedeutsamer Aspekt beinhaltet die Schaffung eines Datenmanagement-Portals, das aktuelle und zukünftige Forschung sowie Re- und Metaanalysen dieser wertvollen bereichsübergreifenden Längsschnittdaten fördert.

Projektstatus: läuft (Beginn der Datenerhebung 2011)
Kontakt: Dr. Susan Mérillat

 

***

Kreuzvalidierungs-Projekt: Kortikale Dicke und kognitive Fähigkeiten im gesunden Altern (LHAB – 1000BRAINS Kollaboration)

Normales Altern wird von einer interindividuell variablen Abnahme der kognitiven Fähigkeiten und der Gehirnstruktur begleitet. Diese Variabilität, kombiniert mit methodischen Unterschieden und Unterschieden in Charakteristiken der Stichproben über verschiedene Studien hinweg, stellt eine grosse Herausforderung für die Generalisierbarkeit der Ergebnisse unterschiedlicher Studien dar. Um zu untersuchen, ob die Ergebnisse bei Verwendung identischer Vorverarbeitungs- und Analyseverfahren über die Stichproben hinweg generalisierbar sind, zielt dieses gemeinsame Forschungsprojekt auf die Kreuzvalidierung altersbezogener Unterschiede und altersbezogener Veränderungen in kognitiven Fähigkeiten und in der Gehirnstruktur (gemessen anhand der kortikalen Dicke) zweier grossen unabhängigen Stichproben (65+) ab: das LHAB-Datenbankprojekt (UFSP) sowie die 1000BRAINS-Studie (Forschungszenter Jülich, Deutschland).

Projektstatus: läuft
Kontakt: Dr. Susan Mérillat


***

Altersbezogene Veränderungen in funktionalen Gehirnnetzwerken (LHAB – SLS Kollaboration)

Dieses kollaborative Forschungsprojekt untersucht individuelle Entwicklungsverläufe altersbezogener Veränderungen bezüglich der Stärke der Konnektivität im «Default Mode Netzwerk» (DMN) bzw. Ruhezustandsnetzwerk. Über domänenspezifische Analysen hinaus werden Veränderungen in der DMN-Konnektivität mit demographischen Faktoren und kognitiven Fähigkeiten in Verbindung gebracht. Durch den Einbezug von fMRI-Ruhezustandsdaten zweier grosser Längsschnittstichproben im höheren Alter – das LHAB Datenbank-Projekt (UFSP) und die SLS (Seattle Längsschnittstudie) – stellt die aktuelle Kollaboration die bis dato grösste Untersuchung längsschnittlicher DMN-Konnektivitätsverläufe im Alter dar und kombiniert Aspekte des Wissenserwerbs mit Aspekten der Kreuzvalidierung.

Projektstatus: läuft
Kontakt: Dr. Franz Liem