Psychologie, Gesundheit und Lebensqualität

Forschungsgruppen

Stress Bewältigung 50+

Diese Forschungsgruppe fokussiert die Identifikation des optimalen Hormonprofils bei Frauen und Männern, um die Lebensqualität und vitale Langlebigkeit aufrechtzuerhalten und zu stabilisieren. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Gruppe liegt in der Unterscheidung von Patienten mit stressbezogenen Störungen wie beispielsweise einer Depression oder einer vitalen Erschöpfung von gesunden Studienteilnehmern. Alle Studien werden einen Beitrag zur Identifikation altersbasierter Gesundheits-Marker leisten, die längsschnittlich mit erfolgreichem Stress-Management assoziiert sind. Zu den Projekten

Resilienz

Die Auswirkungen wiederholter aversiver Lebensbedingungen über die Lebensspanne und im hohen Alter wurden bereits mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von Krankheiten und Störungen in Zusammenhang gebracht. Es gibt jedoch kaum Forschung darüber, wie aversive Lebensbedingungen dabei helfen können, Fähigkeiten, Stärken und Verhaltensweisen zu entwickeln, die die Resilienz erhöhen und somit das gesunde Altern begünstigen können. Der Schwerpunkt dieser Forschungsgruppe liegt in der Identifikation von Zusammenhängen und möglichen Mechanismen zwischen Widrigkeiten in frühen Lebensjahren, der Resilienz und dem gesunden Altern in einer Schweizer Hochrisikokohorte älterer Menschen. Zu den Projekten

Life-Management

 

Diese Forschungsgruppe untersucht die Auswirkungen der Verfolgung multipler Ziele auf das gesunde Altern mit einem Fokus auf Erschöpfungs- und Erholungsprozesse. Genauer werden insbesondere zwei Forschungsfragen untersucht, die Dynamiken des gesunden Alterns betreffen: (1) motivationale Veränderungen im Laufe des Erwachsenenalters bezüglich (a) altruistischer Ziele und (b) der Reaktion auf Gewinne und Verluste und (2) Erschöpfungs- und Erholungsprozesse im Erwachsenenalter. Zu den Projekten

 

 

Forschungslabore

Labor für Gesundheits-Biomarker

 

Das Labor für Gesundheits-Biomarker erledigt sämtliche Analysen und handelt Regulationen zum Thema Ethik betreffend der psychobiologischen Daten (z.B. Hormone, Gene) ab. Dies geschieht insbesondere in enger Zusammenarbeit mit den anderen Forschungsgruppen aus dem Forschungsbereich “Grundlagen Gesunden Alterns“. Zu den Projekten

Labor für alltagsbasierte gesundheitsbezogene Aktivitätsforschung

Dieses Labor erfasst eine UFSP-weite konzeptuelle und methodologische Entwicklungsstruktur mit dem Ziel, Hard- und Softwaregeräte für die mobile ambulante Erfassung, Intervention und Analyse gesundheitsbezogener Alltagsaktivitäten zur Verfügung zu stellen. Zudem bietet dieses Labor Unterstützung und Beratung bezüglich intraindividueller und prozessorientierter Forschung mit dem Fokus auf Lebensqualität und Gesundheitsstabilisierung. Weiter entwickeln, implementieren und koordinieren wir eine grossangelegte Studie zur Untersuchung kurzzeitiger Fluktuationen und langfristiger Verläufe von kognitiven, sozialen und emotionalen Aktivitäten, der Mobilität sowie von alltäglichen Lebenskontexten bei gesunden älteren Erwachsenen. Zu den Projekten